MuCell Microcellular Foaming Solutions for Engineered Plastic Parts

Improved Quality & Lower Costs

Automotive

Das MuCell Verfahren ermöglicht Verarbeitern die Herstellung von leichtgewichtigen Automobilteil zur gesamtheitlichen Gewichts- und Verbrauchsreduzierung.

Als Ergebnis des geringeren Materialverbrauchs, der schnelleren Spritzgießzyklen und der verringerten Schließkraft werden die Herstellkosten üblicherweise um 10 bis 20% gesenkt.

Das gleichmäßige Schwindungsverhalten und deutlich weniger innere Spannungen führen zu vorhersagbaren und reproduzierbaren Bauteilabmessungen. Dies erlaubt den Einsatz von kostengünstigen Polyolefinen ohne Bauteilverzug.

Testimonials

  • “Der neue Golf VII ist anders: Der Instrumententafelträger wird im MuCell Verfahren gespritzt, mit deutlicher Gewichtsreduzierung. Ein willkommener Nebeneffekt ist die verbesserte Dimensionsstabilität durch geringere Spannungen im Bauteil.“

    Dr. Roger Hillert
    Head of Polymer Group
    Volkswagen AG

  • Hoffer

    "Trexel hat es uns sehr leicht gemacht. Sie waren einfach anzusprechen und die Arbeit mit ihnen war kinderleicht, sagt Jack Shedd, Vice Predident of business development for Hoffer,Sie halfen uns ungemein bei der Entwicklung und Konstruktion und unterstützten uns rund um die Uhr bei allen unseren Fragen."


    Mr. Jack Shedd
    Vice President of Sales and Marketing
    Hoffer Plastics Corp.

  • Nissei

    “MuCell erlaubt Verbesserungen in der Teilegenauigkeit…Verfahren ist Umweltschonend…Anwendungen in breiten Einsatzgebieten…Automobil, Haushaltswaren, Elektronik und Bürogeräte.“

    Hozumi Yoda
    NISSEI