MuCell Microcellular Foaming Solutions for Engineered Plastic Parts

Improved Quality & Lower Costs

The Process

The MuCell Process

Das mikrozelluläre Schäumen mit MuCell ist eine Prozess- und Anlagentechnologie die hohe Formteilqualität zu deutlich reduzierten Kosten ermöglicht. Der MuCell Prozess nutzt den Einsatz von Gas im superkritischen Zustand zur Herstellung geschäumter Teile mit Fokus auf technische Teile und Präzisionsartikel mit einer maximalen Wandstärke von weniger als 3 mm.

Im Allgemeinen verbessert das MuCell Verfahren die wichtigsten Qualitätsmerkmale wie Ebenheit, Rundheit und Verzug um 50-75% und eliminiert alle Einfallstellen. Diese Verbesserungen basieren auf den wesentlich gleichmäßigeren und niedrigeren inneren Spannungen im Bauteil, verglichen mit denen im Kompaktspritzguss.        

Ein direktes Ergebnis der gleichmäßigen Spannungen bei MuCell ist ein gleichmäßiges Schwindungsverhalten, da die Verdichtungsphase und der Nachdruck entfallen. Daher gleichen die produzierten Teile wesentlich stärker der Werkzeugkontur und damit den gewünschten Bauteildimensionen selbst. Dadurch verringern sich die benötigten Werkzeug Korrekturschleifen bis zum maßhaltigen Bauteil, das spart Zeit und Kosten. 

Die Qualitätsvorteile von MuCell werden durch eine höhere  Wirtschaftlichkeit ergänzt: So können etwa 20-33% mehr Teile pro Stunde produziert werden und diese können auf einer Maschine mit geringerer Schließkraft gespritzt werden. Ein Ergebnis der geringeren Schmelzeviskosität beim Einsatz von superkritischem Gas und dem Entfall der Verdichtungs- und Nachdruckphase.  

Trexel hat einen ausführlichen MuCell® Verfahrensleitfaden veröffentlicht, der in den Sprachen English, Chinesisch, Japanisch und Deutsch verfügbar ist. Darin wird in  detaillierten Schritten beschrieben, wie der MuCell® Prozess in die Produktion eingeführt werden kann. Dieses 25seitige Handbuch behandelt alle Aspekte des Verfahrens, vom Anfahren bis hin zur Fehlersuche und Prozessoptimierung. Daher ist es besonders für Unternehmen interessant, die MuCell Teile produzieren, oder planen MuCell® in Ihrer Fertigung einzusetzen. Gerne stellt Ihnen Trexel eine Kopie auf Anfrage zur Verfügung.

Der MuCell® Spritzgießprozess integriert den kontrollierten Einsatz von Gas im superkritischem Zustand (SCF = super critical fluid) und bildet Millionen von mikroskopisch kleinen Bläschen in dünnwandigen Spritzgießteilen (≤ 3mm). Mit der passenden Gerätekonfiguration und Werkzeuggestaltung sowie den richtigen Prozessparametern entstehen Strukturen mit relativ einheitlicher Verteilung an gleich großen Bläschen.    

Die Gasblasen entstehen aus einer homogenen einphasigen Lösung aus Schmelze und Gas (Stickstoff, oder gelegentlich auch CO2 ) beim Durchgang durch den Anspritzpunkt ins Werkzeug.

Eine gewöhnliche Spritzgießmaschine wird so modifiziert, dass im Betrieb eine einphasige Schmelzelösung entsteht. Das Herzstück dieser Modifikation ist ein hochgenaues SCF Dosiersystem, das mittels Gewichtsdosierung  spezielle Injektoren mit dem SCF beliefert, die dieses in den Plastifizierzylinder einbringen. Ein spezielles Schneckendesign mischt das SCF mit der Polymerschmelze zu einer einphasigen Lösung.  Um ein vorzeitiges Schäumen in der Plastifizierung zu vermeiden wird jederzeit ein adäquater Druck im Zylinder aufrecht erhalten welcher am vorderen Ende mit einer Verschlußdüse ausgestattet ist. Somit wird ein Druckabfall vermieden, was der Lösung erlauben würde sich wieder in 2 Phasen zu trennen. 

Testimonials

  • “Der neue Golf VII ist anders: Der Instrumententafelträger wird im MuCell Verfahren gespritzt, mit deutlicher Gewichtsreduzierung. Ein willkommener Nebeneffekt ist die verbesserte Dimensionsstabilität durch geringere Spannungen im Bauteil.“

    Dr. Roger Hillert
    Head of Polymer Group
    Volkswagen AG

  • Hoffer

    "Trexel hat es uns sehr leicht gemacht. Sie waren einfach anzusprechen und die Arbeit mit ihnen war kinderleicht, sagt Jack Shedd, Vice Predident of business development for Hoffer,Sie halfen uns ungemein bei der Entwicklung und Konstruktion und unterstützten uns rund um die Uhr bei allen unseren Fragen."


    Mr. Jack Shedd
    Vice President of Sales and Marketing
    Hoffer Plastics Corp.

  • Nissei

    “MuCell erlaubt Verbesserungen in der Teilegenauigkeit…Verfahren ist Umweltschonend…Anwendungen in breiten Einsatzgebieten…Automobil, Haushaltswaren, Elektronik und Bürogeräte.“

    Hozumi Yoda
    NISSEI